Ausstellungen

Der KunstOrtUnna Flyer 2020–2 mit allen Informationen zu den Ausstellungen der Künstler*innen aus Unna und Umgebung liegen an den bekannten Stellen (Buchhandlung Hornung, I-Punkt, arthaus:nowodworski, Strathoff, Atelier Andrea Agner usw.) aus.

Die Flyer machen auf die kommenden Kunstausstellungen in Unna und Umgebung aufmerksam. Es sind wieder alle Kunst- und Kulturschaffenden sowie deren Institutionen vertreten, so dass ein breites und vielfältiges Angebot der Bildenden Kunst in Unna präsentiert werden kann.

AKTUELL

noch bis 30. Oktober 2020 

Galerie im zib, Lindenplatz 1, 59423 Unna 

Der Zauberlehrling 

Zwölf Künstler*innen der Kunstforderer haben sich mit Goethes Gedicht „Der Zauberlehrling“ auseinandergesetzt und seine Bedeutung in die heutige Zeit transportiert.
Die Auswirkungen paradoxer Entscheidungen, Handlungen und Unterlassungen sind all- gegenwärtig. Gezeigt werden malerische Positionen, Objekte und Plastiken die teilweise humoristisch sowie auch ernst zu sehen sind.
Die Vernissage am 11. Oktober 2020 kann aufgrund der aktuellen Situation nur in bestimmten Zeitfenstern (11.30 – 12.15 Uhr / 12.30 – 13.15 Uhr / 13.30 – 14.15 Uhr) besucht werden. Hierzu ist die Buchung eines kostenlosen Tickets unter www.kultur-in-unna.de erforderlich.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Besuch außerdem, dass die aktuellen Hygienevorschriften gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW einzuhalten sind.


Öffnungszeiten: Es gelten die Öffnungszeiten des zib. Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung von max. 20 Personen gleichzeitig besucht werden - Eintritt frei - Veranstalter: Kulturbereich der Kreisstadt Unna in Kooperation mit den Kunstforderer e. V. Unna 

noch bis 01. November 2020 

Kunstverein Unna e. V., Mühlenstr. 4c, 59423 Unna 

Emil Sorge – Flucht Punkte 

Sorges Kunst bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Eindruck und Ausdruck.
Er zeigt in farbig gefassten Holzreliefs, Ölgemälden und Gouachen Ereignisse und Orte. Nimmt diese kritisch, aber wohlmeinend in den Blick, konzentriert sich auf die Gegenwart und zeigt Touristenziele, Slums, Landschaften und Industrie.
Die Vernissage ist am 09. Oktober um 19:30 Uhr geplant. 
 

Öffnungszeiten: Do 19–21 Uhr, Sa 15–17 Uhr, So 14–17 Uhr - Eintritt frei 

noch bis 22. November 2020

Café Zur Alten Post, Markt Königsborn 1, 59425 Unna

 

Heimat hat viele Gesichter

Die Fotografie-Ausstellung „Heimat hat viele Gesichter“ nimmt die Bürger*innen im Quartier in Königsborn in den Fokus. Es sollen Geschichten erzählt werden von Menschen, die hier leben. Das Fotoprojekt ist eine Kooperation des Fotoclubs Unna und des Quartiersprojektes „Soziale Stadt Unna-Königsborn Süd-Ost“. 
Die Ausstellungseröffnung findet am 04. Oktober 2020 um 11:30 Uhr statt.

 

Öffnungszeiten: Mi–Sa 9–12:30 Uhr und 14:30–18 Uhr, So 14:30–18 Uhr - Eintritt frei - Veranstalter: Foto-Club Unna e. V.

noch bis 29. November 2020

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, Lindenplatz 1, 59423 Unna


Neon Delight

Die Ausstellung wird dem Material gewidmet sein, welches im Genre Lichtkunst am meisten Verwendung findet.

Gezeigt werden 15 Protagonist*innen der neonbasierten Lichtkunst wie Bruce Naumann, Tracey Emin, Jeppe Hein oder Maurizio Nannucci. So entsteht ein repräsentativer Überblick über Neon in der Lichtkunst aus den Anfängen bis zur heutigen Zeit.


Öffnungszeiten: Di/Do 13 und 15 Uhr, Sa, So 11 bis 16 Uhr nach vorheriger Anmeldung zur stündlichen Führung im Webshop - Eintritt: 10€, 8€ erm

noch bis 20. Dezember 2020
arthaus:nowodworski, Massener Str. 24, 59423 Unna

 

Passion Le Sud

Frauke und Dietmar Nowodworski nehmen Sie mit auf eine Farbreise, die in Fotografien und in Form von Skulpturen präsentiert wird. Eine Mischung aus Gewürzen des Südens und Geschmacksrichtungen des Westens. Traditionsreich, offen und immer wieder wird eine neue und andere Perspektive eröffnet.

 

Öffnungszeiten: Termine derzeit nur nach individueller Vereinbarung - Eintritt frei

noch bis 21. Dezember 2020

Buhre-Haus, Nicolaistr. 4, 59423 Unna 

 

Das Nicolai4tel – Bilder von Wolfgang Buhre

Im Jahre 1974 zog Wolfgang Buhre, Maler, Musiker und Grafik-Designer in das historische Nicolaiviertel im Zentrum der Stadt Unna. Es war der Beginn von zahlreichen künstlerischen Aktivitäten in seinem Haus und im ganzen Viertel, welches sich zu einem kulturellen Juwel entwickelte, was es bis heute ist.

Wolfgang Buhre verstarb 2005, doch seine Bilder bleiben unvergessen. Sein direktes Umfeld, die Häuser, die Kirche, die Gassen gab er in zahlreichen Skizzen und Bildern wieder. Eine Auswahl davon wird nunmehr im Buhre-Haus ausgestellt.

 

Öffnungszeiten: Mo 17–19 Uhr (außer feiertags), jeden 1. Sonntag im Monat von 14–17 Uhr - Eintritt frei 

noch bis 31. Dezember 2020
Atelier Andrea Agner, Obere Husemannstr.1, 59423 Unna


Etwas weniger Realität, BITTE!

 Im Rahmen dieser Dauerausstellung zeigt Andrea Agner lebensfrohe, positive und fröhliche Kunstwerke gepaart mit Fernweh und der Gabe das Glück im Augenblick zu erkennen. 
 

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 10–13 Uhr und 14–18 Uhr sowie nach Vereinbarung - Eintritt frei

noch bis 31. Dezember 2020

design + schmuck-manufaktur birgit okulla, Altstadt-Atelier, Güldener Trog 1, 59423 Unna

 

Schmuck hat viele Gesichter 

Die vielen Gesichter von Schmuck finden in der sich stetig wandelnden Ausstellung Platz. Es kommt nach und nach ein neues „Gesicht“ dazu. Schmuck kann ein Statement werden und der Trägerin oder dem Träger starken Ausdruck verleihen. 


 Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 11–18 Uhr, jeden 1. Samstag im Monat 11–14 Uhr - Eintritt frei 

noch bis 31. Dezember 2020

Hyäne-Atelier, Hellweg 31-33, 59423 Unna


Past, Present, Future

Die Künstler M!o und Happy Guy gewähren Einblicke in ihren Arbeitsraum und präsentieren eine Auswahl aktueller und auch verschiedenster Arbeiten der vergangenen Jahre. Neben Werken aus der gemeinsamen HYÄNE-Kollaboration, bei der es hauptsächlich um Adbusting als Kritik an der Überpräsenz von Werbung in unserem Alltag geht, sind immer auch eine Auswahl an Soloarbeiten der beiden Künstler zu sehen.


Öffnungszeiten: Mo 14–19 Uhr - Eintritt frei

noch bis 31. Dezember 2020

Evangelische Stadtkirche, Kirchpl. 1, 59423 Unna


Kunst für den Kirchturm – Benefiz-Ausstellung Unnaer Künstler*innen

Seit der Wiedereröffnung der Stadtkirche kann ab dem 23.8. wieder Kunst vor Ort angeschaut werden. Die dort gezeigten Kunstwerke stehen alle zum Verkauf, um die Sanierung der Kirche nach dem Sturm „Friederike“ zu unterstützen.
Die Ausstellung wir so lange gezeigt bis keine Kunstwerke mehr vorhanden sind.
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Offenen Kirche zu sehen.


Öffnungszeiten: Di-Fr 10-13 und 15-17 Uhr, Sa 10-14 Uhr - Eintritt frei

noch bis 31. Dezember 2020 

Atelier Kunsttiegel / Anne Deifuss, Hellweg 31-33, 59423 Unna 

 

Märchenwald

Anne Deifuss zeigt ihren neuen Arbeitszyklus "Märchenwald" im zweiten Halbjahr 2020 im Kunsttiegel.
Vieles erscheint paradox,
Unlogisches wird logisch,
Bäume tragen Planeten,
seltsames Getier verlässt seine Lebensräume,
Witzfiguren tanzen auf allen Ebenen.

 

Öffnungszeiten: Besuche nur nach Anmeldung per Telefon oder Mail - Eintritt frei

noch bis 31. Dezember 2020 

Galerie Gisela Lücke, Auf der Bleiche 15, 59427 Unna-Massen

 

Bewegung in der Begegnung, Körper - Sprache   

Gisela Lücke zeigt plastische Arbeiten aus Ton, Porzellan und Ziegel. Bei einer Entdeckungsreise durch ihre Werkstatt, Atelier und den Künstlerinnengarten erleben Sie die Vielfalt keramischer Plastiken.       

 

Öffnungszeiten: Atelier und Skulpturengarten ganzjährig geöffnet nach Vereinbarung - Eintritt frei

noch bis 10. Januar 2021

Carlernst Kürten-Stiftung, Hammer Str. 175, 59425 Unna

 

Ernst Hermanns  

Im Rahmen der landesgeförderten Ausstellungsreihe „Hellweg Konkret II“ zeigt die Carlernst Kürten-Stiftung – ausgehend von der Frage nach den Wurzeln konkret-konstruktiver Skulptur in Nordrhein-West­falen – Skulpturen und Zeichnungen von Ernst Hermanns (1914-2000) in den früheren Atelier- und Wohnräumen des Bildhauers Carlernst Kürten (1921-2000). 

 

Öffnungszeiten: Mi und So 15–18 Uhr und nach Vereinbarung - Eintritt frei

noch bis 07. Februar 2021
Haus Opherdicke, Dorfstr. 29, 59439 Holzwickede


NACH NORDEN – Deutsche Künstlerinnen und Künstler im skandinavischen Exil
Werke aus der Sammlung Memoria Thomas B.Schumann und von Ann Böttcher

Die Gruppenausstellung konzentriert sich auf deutsche Künstler*innen, die in den Jahren 1930–1940 in die skandinavischen Länder fliehen mussten. Grundlage der Ausstellung ist die Sammlung Memoria von Thomas B. Schumann, die sich auf Künstler*innen spezialisiert hat, die vor den Nationalsozialisten ins Exil fliehen mussten.
Die Werke von Ann Böttcher spiegeln Themen von Geschichte und Migration zeitgenössisch wider. 


Öffnungszeiten: Di–So 10:30–17:30 Uhr - Eintritt: 4€, 3€ erm., Familienkarte 8€, Jahreskarte 20€, Kinder unter 14 Jahren frei - Veranstalter: Kreis Unna, Stabsstelle Kultur

VORSCHAU

03. bis 29. November 2020
Galerie im zib, Lindenplatz 1, 59423 Unna 


Eigen(e)ART

Maria Demandts Leidenschaft in der Malerei spiegelt sich insbesondere in der Freiheit wider, die sie sich für die Darstellung jedes einzelnen Werkes nimmt. Dabei wählt sie zumeist intensive Farben und arbeitet mit unterschiedlichsten Techniken. Ob gedruckt, lasiert oder gespachtelt – die Vielfalt in ihrem künstlerischen Werk ist groß und genau dies macht es so spannend, die „Eigenarten“ der einzelnen Kunstwerke im Rahmen der Ausstellung zu entdecken.
Die Vernissage am 03. November 2020 kann aufgrund der aktuellen Situation nur in bestimmten Zeitfenstern (19.00 – 19.45 Uhr / 20.00 – 20.45 Uhr) besucht werden. Hierzu ist die Buchung eines kostenlosen Tickets unter www.kultur-in-unna.de erforderlich.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Besuch außerdem, dass die aktuellen Vorschriften gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW einzuhalten sind.


Öffnungszeiten: Es gelten die Öffnungszeiten des zib. Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung von max. 20 Personen gleichzeitig besucht werden - Eintritt frei - Veranstalter: Kulturbereich der Kreisstadt Unna in Kooperation mit der Künstlerin Maria Demandt 

13. November bis 06. Dezember 2020 

Kunstverein Unna e. V., Mühlenstr. 4c, 59423 Unna 

Jahresverkaufsausstellung - „Omnia vincit amor“

„Die Liebe siegt immer“ ist ein beliebtes, aber auch kontroverses Thema in der Kunstgeschichte. Caravaggios Interpretation hängt in Berlin neben dem Gegenentwurf seines Zeitgenossen Baglione. In Zeiten von zunehmender Intoleranz und Rassismus wollen wir mit diesem Thema ein Zeichen für die Liebe setzen.
Die Vernissage ist am 13. November um 19:30 Uhr geplant. 

Öffnungszeiten: Do 19–21 Uhr, Sa 15–17 Uhr, So 14–17 Uhr - Eintritt frei 

22. November 2020 bis 16. Mai 2021 

Hellweg-Museum Unna, Burgstr. 8, 59423 Unna 


Der Unnaer Künstlerkreis. Stadt und Kunst zwischen 1945 und 1970

Das Hellweg-Museum Unna widmet unterstützt durch das Künstlerhaus Buschulte seine Jahresausstellung dem
Unnaer Künstlerkreis (UKK). Die 1948 gegründete Verbindung von Künstler*innen traf sich über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten in wechselnden Konstellationen, um gemeinsam zu arbeiten, auszustellen und das städtische Kulturleben zu bereichern.
 

Öffnungszeiten: Mi und Fr 10–12 Uhr und 15–17 Uhr, Do 15–17 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 14–17 Uhr - Eintritt frei

25. November 2020 bis 17. Januar 2021 

Café Zur Alten Post, Markt Königsborn 1, 59425 Unna 

Sehnsuchtsort

In diesen schwierigen Zeiten sehnt man sich nach schönen Ausflügen und Reisen in die Natur. Die Künstlerin Marita Brassat zeigt Bilder mit stimmungsvollen, farbenfrohen Landschaften, um in den Betrachtern ihre Fantasie, Träume und Wünsche zu erwecken. 

Die Ausstellungseröffnung findet am 29. November 2020 um 11:30 Uhr statt.


Öffnungszeiten: Mi–Sa 9–12:30 Uhr und 14:30–18 Uhr, So 14:30–18 Uhr - Eintritt frei